Information Krisenstab 04.02.2021

Statusbericht der Organisation Jugend am Werk, 4. Februar 2021, 14 Uhr

Bestätigte Infektionen (4) mit dem Corona-Virus bei Jugend am Werk:

  • 1 Teilnehmer/in Lehrbetrieb LMG (Test am 3. Februar – Quarantänezeitraum bis 13. Februar 2021)
  • 1 Teilnehmer/in Lehrbetrieb LMG (Test am 30. Jänner – Quarantänezeitraum bis 9. Februar 2021)
  • 1 Mitarbeiter/in Lehrbetrieb LMG (Test am 29. Jänner – Quarantänezeitraum bis 8. Februar 2021)
  • 1 Bewohner/in Begleitetes Wohnen Vorgartenstraße (Test am 27. Jänner – Quarantänezeitraum bis 4. Februar 2021)

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

Bis dato wurden über das Pilotprojekt „Schutzschild“ knapp 4.900 Testkits an Standorte bei Jugend am Werk verteilt, davon rund 1500 Testkits in der ersten Woche.

In dieser ersten Woche (25.-29. Jänner 2021) wurden dabei insgesamt 669 Tests mit dem Hinweis auf Jugend am Werk abgegeben, womit nicht einmal die Hälfte der Testkits aktiv verwendet wurde. Das ist eine auffallend geringe Zahl, gleichwohl auch in der ersten Woche 1.233 Tests ohne Unternehmensnennung abgegeben wurden und hier vermutlich auch Testergebnisse von Jugend am Werk darunter fallen.

Damit das Pilotprojekt erfolgreich ausgewertet werden kann und eine Chance besteht, dass die Testmöglichkeit längerfristig angeboten werden kann, hier nochmals der Appell an alle Kollegen/innen bei Jugend am Werk, die sich freiwillig Testkits nehmen:

Bitte nutzen Sie die Tests und geben Sie 2 x pro Woche einen Test ab.
Es macht keinen Sinn, Testkits für später aufzuheben, weil sonst das Pilotprojekt keine Aussagekraft hat!

Information des Gesundheitsdienstes der Stadt Wien betreffend Anlegen und Wiederverwendung von FFP2-Masken

Der Gesundheitsdienst der Stadt Wien hat ein Informationsblatt zum korrekten Anlegen von FFP2-Masken sowie Informationen zur Wiederverwendung der Masken veröffentlicht, die ab sofort im Intranet sowie in der Lesezone abrufbar ist.

Digitale Sprechstunden mit Bereichsleitungen und Arbeitsmedizin zum Thema COVID-19

Kommende Woche finden digitale Sprechstunden in den jeweiligen Bereichen mit der zuständigen Arbeitsmedizin und den Bereichsleitungen statt und entsprechende Informationen samt Teilnahmelink (bzw. Codes und Telefonnummern) wurden bereits in den Bereichen verschickt. Die digitalen Sprechstunden dienen dazu, Fragen, Rückmeldungen, Erlebnisse, aber auch Herausforderungen mit COVID-19 direkt anzusprechen und werden über das Meeting-Programm „Zoom“ organisiert. Wir freuen uns auf zahlreiche Teilnahme!

Eine Teilnahme im Citrix-System ist aus technischen Gründen nicht möglich, daher gibt es folgende Möglichkeiten:

  • Sie leiten sich die Zugangsdaten an einen privaten Computer weiter und steigen direkt über den Link ein.
  • Sie installieren sich auf Ihrem Handy die Zoom-App installieren und geben die entsprechenden Meetingdaten ein.
  • Sie wählen sich über eine Telefonnummer ein und können dazu Festnetzanschlüsse, aber auch Mobiltelefone verwenden – allerdings können Sie in diesem Fall nur per Ton und nicht per Bild teilnehmen.

Folgende Termine stehen fest (Die Teilnahme ist freiwillig und es ist auch nicht notwendig, die gesamte Zeit lang teilzunehmen):

 

Bereich Werkstätten und Tagesstrukturen, berufliche Integration und Mobilität

Montag, 8.2.2021, 15-16:30 Uhr

Bereich Wohnen

Dienstag, 9.2.2021, 10:30–12:00 Uhr

Bereich Bildungs:Raum GmbH

Montag, 8.2.2021, 14-15:30 Uhr

 

Gemeinsam gegen Corona!


DANKE für Ihre Arbeit und Ihren Einsatz!

Der Krisenstab von Jugend am Werk

Tagesaktuelle offizielle Informationen auf der Informationsseite des Sozialministeriums

Informationen in leichter Sprache vom Sozialministerium

Informationsseite des Beratungszentrums BIZEPS für Menschen mit Behinderung und deren Angehörige

Allgemeine Fragen rund um das Coronavirus bitte an die Infoline der AGES unter 0800 555 621 stellen.

Im konkreten Verdachtsfall bitte die telefonische Gesundheitsberatung unter 1450 kontaktieren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.