Information Krisenstab 15.03.2021

Aktueller Impfstatus in der Organisation Jugend am Werk, 15. März 2021, 16 Uhr

Durchgeführte Impfungen (erste Impfung) bei Jugend am Werk-Impfstraßen in Wien und Niederösterreich: 704 Personen

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

Bitte nicht wundern, aber mit heutigem Tag wandert der Statusbericht an das Ende der Krisenstabsmails, dafür eine Übersicht über bereits geimpfte Personen an den Beginn. Neben den Impfstraßen bei Jugend am Werk wurden auch schon etwa 180 Mitarbeiter/innen über öffentliche Impfstraßen geimpft.

Zweiter Todesfall bei Jugend am Werk

Wir bedauern sehr, dass am Wochenende eine weitere Bewohnerin aus dem Wohnhaus Herzmanskystraße bzw. Teilnehmerin der Tagesstruktur Kuefsteingasse an den Folgen einer COVID19-Infektion verstorben ist. Unsere Anteilnahme gilt allen, die mit ihr gearbeitet und sie unterstützt haben.

Einsteiger/innen-Tag und Veranstaltungen bei Jugend am Werk

Unter Einhaltung aller Schutzbestimmungen finden am 1. bzw. am 2. April 2021 die Einsteiger/innen-Tage für neue Mitarbeiter/innen statt. Während der Veranstaltung ist durchgehend eine FFP2-Maske zu tragen und der Mindestabstand von 2 Metern zu anderen Personen einzuhalten.

Wichtige und notwendige Fort- und Weiterbildungsveranstaltungen, Teamsitzungen, Supervision oder Besprechungstermine können unter Einhaltung aller Schutzbestimmungen abgehalten werden. Ansonsten werden alle geplanten Veranstaltungen oder Schulungen bis inklusive 30. April 2021 abgesagt.

Aktualisierung Information betreffend K1-Kontakte

Aufgrund der aktuellen Bestimmungen wurde die Information betreffend der Erhebung der K1-Kontakte aktualisiert und ist ab sofort in der Lesezone sowie in Kürze im Intranet abrufbar.

Coronabedingte Einschränkungen bei Aktivitäten in den Werkstätten und Tagesstrukturen

Alle Aktivitäten wie die Veranstaltung von Festen, Feiern, internen Märkten, Urlaubsaktionen sowie auch die Teilnahme an externen Märkten sind weiterhin bis auf Widerruf ausgesetzt.

Kurse für Kunden/innen: Die Kurse des Kompetenzzentrums entfallen ebenfalls bis inklusive 30. April 2021.

Sport: Die Nutzung der Turnsäle für sportliche Betätigung ist bis vorerst 30. April 2021 nur eingeschränkt möglich. Wie bisher dürfen nur Übungen im 1:1 Setting unter Beachtung der Schutzmaßnahmen erfolgen. Im Freien sind Aktivitäten unter Einhaltung von einem Abstand von 2 Metern möglich.

Musik: Singen und Tanzen innerhalb der Werkstättenräumlichkeiten ist bis vorerst 30. April 2021 nicht möglich. Beim Musizieren gilt ebenfalls die Regel, dass dies nur im 1:1 Setting unter Beachtung der Schutzmaßnahmen erfolgen kann. Im Freien sind Aktivitäten nur unter Einhaltung von einem Abstand von 2 Metern möglich.

Information für bereits geimpfte Personen

Für alle Personen, die bereits die erste oder beide Teilimpfungen der COVID-Schutzimpfung erhalten haben, gelten weiterhin alle Schutzmaßnahmen, also das verpflichtende Tragen einer FFP2-Maske bzw. die Einhaltung der Abstandsregeln. Bereits geimpfte Personen können trotzdem K1-Kontaktpersonen sein, wenn sie Kontakt zu einer erkrankten Person bzw. einem Verdachtsfalls hatten.

Die Impfung bietet insbesondere einen Schutz vor einem schweren Krankheitsverlauf für die geimpfte Person, ob sie auch einen Schutz vor der Übertragung des Virus bietet, ist derzeit noch unklar.

Notbetrieb in den Werkstätten und Tagesstrukturen bis 9. April 2021

Derzeit wird schrittweise an den Standorten der Werkstätten und Tagesstrukturen wieder in einen „richtigen“ Notbetrieb übergegangen. Zur Gänze geschlossen wird vorerst kein Standort, da es einige Menschen gibt, die zumindest tageweise bzw. stundenweise Unterstützung und Betreuung im Rahmen der Tagesstrukturen benötigen.

Wir reduzieren die Anzahl der Teilnehmer/innen an den Standorten der Werkstätten und Tagesstrukturen gemäß der vom FSW formulierten Kriterien:

Teilnehmer/innen sollen zuhause bleiben,

®      wenn die Betreuung/Versorgung im Wohnbereich (Teilbetreutes/Vollbetreutes Wohnen) bei Jugend am Werk sichergestellt werden kann.

®      wenn die Betreuung/Versorgung im Wohnbereich (Teilbetreutes/Vollbetreutes Wohnen) bei einem externen Wohnträger mit diesem akkordiert/möglich ist. (Bitte beachten, dass es Träger wie z. B. Auftakt gibt, die keine Tagesstrukturen haben und deshalb auch keine Betreuung untertags anbieten können.)

®      wenn abgeklärt wurde, dass die Teilnehmer/innen, die in Privatwohnungen leben, sich dort selbständig versorgen können bzw. eine ausreichende Versorgung organisiert ist.

®      wenn abgeklärt wurde, dass Angehörige die Unterstützung leisten können. Überforderungssituationen sind gemeinsam mit den Angehörigen einzuschätzen.

Dadurch, dass die Teilnehmer/innen nach Möglichkeit in den Wohngemeinschaften und in ihren eigenen Wohnungen verbleiben, unterstützen die Betreuer/innen der Tagesstrukturen wieder in den Wohngemeinschaften. Für diese kollegiale Unterstützung möchten wir uns auch seitens des Krisenstabs herzlich bedanken!

Fahrtendienst:

Im Lauf der Woche bis 19. März werden die Touren so umgestellt, dass es möglichst nicht mehr zu standortübergreifender Beförderung kommt.

GANZ WICHTIG: Alle Impftermine sollen von den Teilnehmer/innen und Mitarbeiter/innen wie geplant wahrgenommen werden können.

Statusbericht der Organisation Jugend am Werk, 15. März 2021, 14 Uhr

Bestätigte Infektionen (45) mit dem Corona-Virus bei Jugend am Werk:

·         1 Bewohner/in Begleitetes Wohnen Pappenheimgasse (Test am 12. März – Quarantänezeitraum bis 26. März 2021)

·         1 Mitarbeiter/in Werkstätte Landstraße (Test am 12. März – Quarantänezeitraum bis 26. März 2021)

·         1 Mitarbeiter/in Werkstätte Altmannsdorf (Test am 12. März – Quarantänezeitraum bis 26. März 2021)

·         1 Mitarbeiter/in Werkstätte Colerusgasse (Test am 11. März – Quarantänezeitraum bis 25. März 2021)

·         2 Teilnehmer/in Lehrbetrieb Technologiezentrum (Test am 10. März – Quarantänezeitraum bis 24. März 2021)

·         1 Teilnehmer/in AusbildungsFit STAR (Test am 11. März – Quarantänezeitraum bis 23. März 2021)

·         1 Teilnehmer/in Lehrbetrieb Lorenz-Müller Gasse (Test am 9. März – Quarantänezeitraum bis 23. März 2021)

·         1 Mitarbeiter/in Begleitetes Wohnen Thalhaimergasse (Test am 9. März – Quarantänezeitraum bis 23. März 2021)

·         1 Mitarbeiter/in Lehrbetrieb ZOBA (Test am 9. März – Quarantänezeitraum bis 23. März 2021)

·         1 Teilnehmer/in Lehrbetrieb MBA (Test am 9. März – Quarantänezeitraum bis 23. März 2021)

·         1 Mitarbeiter/in Werkstätte Rennweg (Test am 9. März – Quarantänezeitraum bis 19. März 2021)

·         1 Mitarbeiter/in Wohngemeinschaft Engerthstraße (Test am 9. März – Quarantänezeitraum bis 19. März 2021)

·         1 Mitarbeiter/in Wohnhaus Herzmanskystraße (Test am 9. März – Quarantänezeitraum bis 19. März 2021

·         1 Teilnehmer/in Lehrbetrieb MBA (Test am 9. März – Quarantänezeitraum bis 19. März 2021)

·         4 Nutzer/innen Werkstätte Landstraße (Test am 9. März – Quarantänezeitraum bis 19. März 2021)

·         4 Nutzer/innen Werkstätte Rennweg (Test am 9. März – Quarantänezeitraum bis 19. März 2021)

·         1 Mitarbeiter/in Wohngemeinschaft Engerthstraße (Test am 9. März – Quarantänezeitraum bis 19. März 2021)

·         1 Nutzer/in Werkstätte Alpha (Test am 5. März – Quarantänezeitraum bis 19. März 2021)

·         1 Nutzer/in Werkstätte Alpha (Test am 8. März – Quarantänezeitraum bis 18. März 2021)

·         1 Teilnehmer/in Projekt Absprung (Test am 8. März – Quarantänezeitraum bis 18. März 2021)

·         1 Bewohner/in Wohngemeinschaft Engerthstraße (Test am 8. März – Quarantänezeitraum bis 18. März 2021)

·         1 Mitarbeiter/in Werkstätte Im Werd (Test am 8. März – Quarantänezeitraum bis 18. März 2021)

·         1 Mitarbeiter/in Wohnhaus Herzmanskystraße (Test am 8. März – Quarantänezeitraum bis 18. März 2021

·         1 Mitarbeiter/in Wohngemeinschaft Kefedergrundgasse (Test am 8. März – Quarantänezeitraum bis 18. März 2021)

·         1 Nutzer/in Wohngemeinschaft Kefedergrundgasse (Test am 8. März – Quarantänezeitraum bis 18. März 2021)

·         1 Teilnehmer/in Lehrbetrieb Lorenz-Müller Gasse (Test am 8. März – Quarantänezeitraum bis 18. März 2021)

·         3 Bewohner/innen Wohngemeinschaft Engerthstraße (Test am 7. März – Quarantänezeitraum bis 17. März 2021)

·         1 Nutzer/in Werkstätte Hochstraße (Test am 3. März – Quarantänezeitraum bis 17. März 2021)

·         1 Mitarbeiter/in Kinder- und Jugendwohngemeinschaft Nordwestbahnhof (Test am 5. März – Quarantänezeitraum bis 15. März 2021)

·         1 Mitarbeiter/in Werkstätte Altmannsdorf (Test am 5. März – Quarantänezeitraum bis 15. März 2021)

·         1 Nutzer/in Werkstätte Speckbachergasse (Test am 5. März – Quarantänezeitraum bis 15. März 2021)

·         1 Mitarbeiter/in Werkstätte Thermensiedlung (Test am 5. März – Quarantänezeitraum bis 15. März 2021)

·         2 Mitarbeiter/innen Werkstätte Landstraße (Test am 5. März – Quarantänezeitraum bis 15. März 2021)

·         2 Bewohner/innen Wohngemeinschaft Kefedergrundgasse (Test am 5. März – Quarantänezeitraum bis 15. März 2021)

Gemeinsam gegen Corona!


DANKE für Ihre Arbeit und Ihren Einsatz!

Der Krisenstab von Jugend am Werk

Information Krisenstab 11.02.2021

Statusbericht der Organisation Jugend am Werk, 11. März 2021, 14 Uhr

Bestätigte Infektionen (55) mit dem Corona-Virus bei Jugend am Werk:

  • 1 Teilnehmer/in Lehrbetrieb Technologiezentrum (Test am 10. März – Quarantänezeitraum bis 24. März 2021)
  • 1 Mitarbeiter/in Lehrbetrieb ZOBA (Test am 9. März – Quarantänezeitraum bis 23. März 2021)
  • 1 Teilnehmer/in Lehrbetrieb MBA (Test am 9. März – Quarantänezeitraum bis 23. März 2021)
  • 1 Mitarbeiter/in Werkstätte Rennweg (Test am 9. März – Quarantänezeitraum bis 19. März 2021)
  • 1 Mitarbeiter/in Wohngemeinschaft Engerthstraße (Test am 9. März – Quarantänezeitraum bis 19. März 2021)
  • 1 Mitarbeiter/in Wohnhaus Herzmanskystraße (Test am 9. März – Quarantänezeitraum bis 19. März 2021
  • 1 Teilnehmer/in Lehrbetrieb MBA (Test am 9. März – Quarantänezeitraum bis 19. März 2021)
  • 4 Nutzer/innen Werkstätte Landstraße (Test am 9. März – Quarantänezeitraum bis 19. März 2021)
  • 4 Nutzer/innen Werkstätte Rennweg (Test am 9. März – Quarantänezeitraum bis 19. März 2021)
  • 1 Mitarbeiter/in Wohngemeinschaft Engerthstraße (Test am 9. März – Quarantänezeitraum bis 19. März 2021)
  • 1 Nutzer/in Werkstätte Alpha (Test am 8. März – Quarantänezeitraum bis 18. März 2021)
  • 1 Bewohner/in Wohngemeinschaft Engerthstraße (Test am 8. März – Quarantänezeitraum bis 18. März 2021)
  • 1 Mitarbeiter/in Werkstätte Im Werd (Test am 8. März – Quarantänezeitraum bis 18. März 2021)
  • 1 Mitarbeiter/in Wohnhaus Herzmanskystraße (Test am 8. März – Quarantänezeitraum bis 18. März 2021
  • 1 Mitarbeiter/in Wohngemeinschaft Kefedergrundgasse (Test am 8. März – Quarantänezeitraum bis 18. März 2021)
  • 1 Nutzer/in Wohngemeinschaft Kefedergrundgasse (Test am 8. März – Quarantänezeitraum bis 18. März 2021)
  • 1 Teilnehmer/in Lehrbetrieb Lorenz-Müller Gasse (Test am 8. März – Quarantänezeitraum bis 18. März 2021)
  • 3 Bewohner/innen Wohngemeinschaft Engerthstraße (Test am 7. März – Quarantänezeitraum bis 17. März 2021)
  • 1 Nutzer/in Werkstätte Hochstraße (Test am 3. März – Quarantänezeitraum bis 17. März 2021)
  • 1 Mitarbeiter/in Kinder- und Jugendwohngemeinschaft Brunner Straße (Test am 5. März – Quarantänezeitraum bis 15. März 2021)
  • 1 Mitarbeiter/in Werkstätte Altmannsdorf (Test am 5. März – Quarantänezeitraum bis 15. März 2021)
  • 1 Nutzer/in Werkstätte Speckbachergasse (Test am 5. März – Quarantänezeitraum bis 15. März 2021)
  • 1 Mitarbeiter/in Werkstätte Thermensiedlung (Test am 5. März – Quarantänezeitraum bis 15. März 2021)
  • 2 Mitarbeiter/innen Werkstätte Landstraße (Test am 5. März – Quarantänezeitraum bis 15. März 2021)
  • 2 Bewohner/innen Wohngemeinschaft Kefedergrundgasse (Test am 5. März – Quarantänezeitraum bis 15. März 2021)
  • 1 Mitarbeiter/in Berufliche Integration Obere Donaustraße (Test am 4. März – Quarantänezeitraum bis 14. März 2021)
  • 1 Mitarbeiter/in Zentraler Fahrtendienst (Test am 4. März – Quarantänezeitraum bis 14. März 2021)
  • 1 Nutzer/in Werkstätte Innermanzing (Test am 4. März – Quarantänezeitraum bis 14. März 2021)
  • 2 Bewohner/innen Wohnhaus Herzmanzkystraße (Test am 4. März – Quarantänezeitraum bis 14. März 2021)
  • 1 Teilnehmer/in Lehrbetrieb WTB (Test am 3. März – Quarantänezeitraum bis 13. März 2021)
  • 1 Mitarbeiter/in Wohnhaus Herzmanzkystraße (Test am 3. März – Quarantänezeitraum bis 13. März 2021)
  • 2 Bewohner/innen Wohngemeinschaft Kreindlgasse (Test am 2. März – Quarantänezeitraum bis 12. März 2021)
  • 2 Mitarbeiter/innen Wohngemeinschaft Kreindlgasse (Test am 2. März – Quarantänezeitraum bis 12. März 2021)
  • 2 Bewohner/in Wohngemeinschaft Engerthstraße (Test am 2. März – Quarantänezeitraum bis 12. März 2021)
  • 1 Bewohner/in Wohnhaus Herzmanskystraße (Test am 2. März – Quarantänezeitraum bis 12. März 2021)
  • 1 Mitarbeiter/in Wohnhaus Herzmanskystraße (Test am 2. März – Quarantänezeitraum bis 12. März 2021)
  • 1 Mitarbeiter/in Berufliche Integration Obere Donaustraße (Test am 3. März – Quarantänezeitraum bis 12. März 2021)
  • 1 Mitarbeiter/in Begleitetes Wohnen Villa Gams (Test am 2. März – Quarantänezeitraum bis 12. März 2021)
  • 1 Mitarbeiter/in Begleitetes Wohnen Montleartstraße (Test am 2. März – Quarantänezeitraum bis 12. März 2021)
  • 2 Bewohner/innen Begleitetes Wohnen Montleartstraße (Test am 1. März – Quarantänezeitraum bis 11. März 2021)Vor mehr als einem Jahr, am 10. März 2020, wurde das erste „Krisenstabsmail“ mit Informationen rund um das Corona-Virus verschickt. Auf dieses einjährige „Jubliäum“ hätten wir wohl alle gerne verzichtet, aber ich möchte mich diesmal persönlich für die vielen Rückmeldungen, positiven Anregungen und Fragen bedanken, die seit damals als Reaktion auf die Informationsmails eintreffen.

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

Lob der Gesundheitsbehörde MA 15

Wir erhalten seitens der Gesundheitsbehörde MA 15 immer wieder Lob über die professionelle Arbeit aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vor Ort im Umgang mit der Pandemie. Die Bereitschaft, individuelle Lösungen zu finden, ist sehr hoch und trotz der bereits lange andauernden und kräfteraubenden Situation ist eine hohe Motivation bemerkbar.

Dieses Lob geben wir gerne an alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter weiter – vielen DANK!

Änderungen betreffend Absonderung und Kontaktpersonennachverfolgung

Aufgrund des verstärkten Auftretens der neuen Virus-Mutationen ordnen die Gesundheitsbehörden verstärkt die Absonderung von erkrankten Personen für einen Zeitraum von 14 Tagen an.

Kontaktpersonen der Kategorie 1 müssen ab sofort über den Zeitraum von 96 Stunden (bisher waren es 48 Stunden) vor Erkrankungsbeginn bzw. bei asymptomatischen Fällen vor Probenentnahme erfasst und informiert werden.

Kontaktpersonen der Kategorie 1 sind ab sofort ebenfalls für 14 Tage nach dem letzten infektiösen Kontakt abzusondern – bei aktuell bestehender Quarantäne gilt dies aber nicht.

Eine vorzeitige Beendigung der Quarantäne ist sowohl für erkrankte Personen als auch K1-Personen frühestens 10 Tage nach dem letzten infektiösen Kontakt durch Vorlage eines negativen Antigentests oder einer negativen PCR-Untersuchung möglich.

Antigen-Test für anterio-nasale Abstrichnahme

Ab kommender Woche können Antigen-Tests für eine anterio-nasale Abstrichnahme („Nasenbohrtests“) bei Menschen mit Behinderung an die Standorte (Wohnen und Tagesstrukturen) geliefert werden.

Diese Tests sind ausschließlich für die Anwendung bei Menschen mit Behinderung angeschafft worden. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die Qualität des Ergebnisses nicht dem eines Antigentests gleichgesetzt werden kann. Diese Tests sollen nur bei jenen Personen eingesetzt werden, bei denen bisher keine andere Abnahmemethode möglich gewesen ist.

Die Testkits können über das Bestelltool im Intranet angefordert werden.

Impfstraßen von Jugend am Werk

Diese Woche wurden bei zwei Impfstraßen bei Jugend am Werk sowie bei Impfstraßen anderer Trägerorganisationen mehr als 300 Mitarbeiter/innen sowie Menschen mit Behinderung geimpft. Weitere Impftermine bei Jugend am Werk sind bereits fixiert:

  1. März Tagesstruktur Hirschstetten mit 280 Impfungen
  2. März Tagesstruktur Elisenstraße mit 150 Impfungen
  3. März Tagesstruktur Alpha mit 225 Impfungen
  4. März Tagesstruktur Kuefsteingasse mit 220 Impfungen
  5. März Tagesstruktur Landstraße mit 360 Impfungen
  6. und 26. März Tagesstruktur Wurlitzergasse/Speckbachergasse mit 400 Impfungen

Die Termine für den „Zweitstich“ sind dann zwischen 6. und 23. April 2021.

Die Gesundheitsbehörde hat zudem informiert, dass nach neuestem Forschungsstand auch Personen, die an Corona erkrankt waren und genesen sind, 14 Tage nach dem Ende der Quarantäne eine Impfung erhalten dürfen.

Digitales Gesprächsforum mit der Geschäftsführung

Die Geschäftsführung von Jugend am Werk lädt alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, Teilnehmerinnen und Teilnehmer, Bewohnerinnen und Bewohner, Kundinnen und Kunden dazu ein, im Rahmen eines digitalen Gesprächsforums Fragen zu stellen oder Anregungen zu geben.
Wir freuen uns auf das Gespräch mit Ihnen!

Wann: Montag, 19. April 2021, von 14:00 – 16:00 Uhr
Wir bitten um Anmeldung Ihres Interesses bis 6. April 2021.

Den Link mit den Zugangsdaten schicken wir Ihnen dann gerne zu.
Bitte melden Sie sich unter wolfgang.bamberg@jaw.at an.

Gemeinsam gegen Corona!

DANKE für Ihre Arbeit und Ihren Einsatz!

Der Krisenstab von Jugend am Werk

Information Krisenstab 25.02.2021

Statusbericht der Organisation Jugend am Werk, 25. Februar 2021, 14 Uhr

Bestätigte Infektionen (19) mit dem Corona-Virus bei Jugend am Werk:

·         1 Mitarbeiter/in Berufliche Integration Obere Donaustraße (Test am 25. Februar – Quarantänezeitraum bis 7. März 2021)

·         1 Mitarbeiter/in Werkstätte Alpha (Test am 22. Februar – Quarantänezeitraum bis 4. März 2021)

·         1 Nutzer/in Werkstätte Alpha (Test am 23. Februar – Quarantänezeitraum bis 3. März 2021)

·         1 Mitarbeiter/in Werkstätte Rennweg (Test am 23. Februar – Quarantänezeitraum bis 3. März 2021)

·         1 Mitarbeiter/in Wohngemeinschaft Kreindlgasse (Test am 23. Februar – Quarantänezeitraum bis 3. März 2021)

·         3 Mitarbeiter/innen Werkstätte Herzmanskystraße (Test am 23. Februar – Quarantänezeitraum bis 3. März 2021)

·         2 Mitarbeiter/innen Wohnhaus Herzmanskystraße (Test am 23. Februar – Quarantänezeitraum bis 3. März 2021)

·         1 Nutzer/in Werkstätte Grundsteingasse (Test am 22. Februar – Quarantänezeitraum bis 2. März 2021)

·         1 Mitarbeiter/in Werkstätte Herzmanskystraße (Test am 22. Februar – Quarantänezeitraum bis 2. März 2021)

·         1 Nutzer/in Werkstätte Herzmanskystraße (Test am 22. Februar – Quarantänezeitraum bis 2. März 2021)

·         1 Bewohner/in Wohnhaus Herzmanskystraße (Test am 22. Februar – Quarantänezeitraum bis 2. März 2021)

·         1 Nutzer/in Werkstätte Herzmanskystraße (Test am 20. Februar – Quarantänezeitraum bis 2. März 2021)

·         1 Mitarbeiter/in Werkstätte Innermanzing (Test am 20. Februar – Quarantänezeitraum bis 1. März 2021)

·         1 Teilnehmer/in Lehrbetrieb Rotenturm (Test am 19. Februar – Quarantänezeitraum bis

29. Februar 2021)

·         1 Nutzer/in Werkstätte Wurlitzergasse (Test am 17. Februar – Quarantänezeitraum bis 27. Februar 2021)

·         1 Teilnehmer/in Lehrbetrieb Moderne Berufsausbildung (Test am 15. Februar – Quarantänezeitraum bis 25. Februar 2021)

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

Werkstätte und Tagesstruktur-Standorte Alpha und Herzmanskystraße: Temporäre Schließung bis 8. März 2021

Die Werkstätte und Tagesstruktur Alpha und die Werkstätte und Tagesstruktur Herzmanskystraße haben akut seit Dienstag eine hohe Anzahl an positiv getesteten Personen (siehe Statusbericht). Um die Cluster einzudämmen, wurden die beiden Standorte mit gestern, 24. Februar 2021, bis 8. März 2021 geschlossen. Falls Teilnehmer/innen unbedingt Betreuung benötigen – auch wenn sie in vollbetreuten Wohngemeinschaften wohnen – können diese am Standort der Werkstätte und Tagestruktur Alpha betreut werden.

Da die räumliche Trennung zwischen dem Wohnhaus und der Tagesstruktur Herzmanskystraße nicht gegeben ist und sowohl im Wohnbereich als auch Werkstättenbereich Personen erkrankt sind, sollen die Bewohner/innen des Wohnhauses Herzmanskystraße nach Möglichkeit im Wohnhaus bleiben. Die Betreuer/innen der Werkstätte unterstützen den Wohnbereich bei der Tagesbetreuung der Bewohner/innen.

Erste Impfungen von Mitarbeiter/innen in der Sozial:Raum GmbH

Am 24. Februar erfolgte in der Früh ein Aufruf des Einsatzstabs der Stadt Wien an Organisationen, Mitarbeiter/innen etwa auch aus dem Bereich der Behindertenhilfe für eine Sonderimpfaktion im Austria Center Vienna einzumelden, da bei den Impfdosen für die mobile Pflege noch Kapazitäten frei waren. Aus den Bereichen Wohnen und Tagesstruktur konnten damit gestern mehr als 130 Kollegen/innen ihren Erststich erhalten und werden innerhalb der nächsten 11 Wochen betreffend Zweitstich per SMS oder Telefonanruf kontaktiert. Sofern keine Kontaktaufnahme in 11 Wochen erfolgen sollte, bittet der Einsatzstab der Stadt Wien darum, dass sich die betreffenden Mitarbeiter/innen dann an 1450 wenden, damit ein Termin für den Zweitstich organisiert werden kann. Wir freuen uns sehr mit den ersten Kollegen/innen, die nun ihre Impfung erhalten haben!

Vororttestungen für Teilnehmer/innen und Mitarbeiter/innen in der Jugend am Werk Sozial:Raum GmbH

Für systemkritische Betreuungseinrichtungen wird es die Möglichkeit geben, dass Mitarbeiter/innen, Bewohner/innen und Teilnehmer/innen, die einer möglichen Infektionsgefahr mit COVID19 ausgesetzt sind, regelmäßig an Testungen durch mobile Testteams der Gesundheitsbehörde mittels Antigen-Schnelltest getestet werden. Bei einem positiven Testergebnis wird zusätzlich ein PCR-Test durchgeführt. Geplant ist, dass die Testteams in einem Zwei-Wochen-Rhythmus an die Standorte kommen. Zur Zeit laufen noch die Vorbereitungen bei Jugend am Werk und interessierte Standorte werden über die jeweilige Standortleitung angemeldet.

Damit dann bei den interessierten Standorten eine Testung stattfinden kann, muss zudem eine Einverständniserklärung zur Datenübermittlung an die Gesundheitsbehörde unterschrieben und bei der Standortleitung abgegeben werden.

Ausweitung der Testkapazität bei den Rachenspültests 

Ab der kommenden Woche (Anfang März) erhalten Mitarbeiter/innen pro Woche anstelle von 2 Testkits nun bis zu 4 Testkits pro Woche, die auch von Angehörigen genutzt werden dürfen. Seitens des Krisenstabs möchten wir nur ersuchen, das Testangebot bewusst zu nutzen und keine Tests zu Hause zu lagern – falls kein Bedarf an mehr Testkits besteht, können natürlich auch weiterhin „nur“ 2 Testkits pro Woche entgegen genommen werden.

Gemeinsam gegen Corona!DANKE für Ihre Arbeit und Ihren Einsatz!

Der Krisenstab von Jugend am Werk